Pasing – der Münchner Stadtteil erhält ein neues Quartier

 

Im Münchner Stadtbezirk Pasing-Obermenzing entsteht an der Paul-Gerhardt-Allee ein komplett neues Stadtquartier. Neben den Wohnungen sind auch eine Grundschule mit Sporthalle, Kindertageseinrichtungen, Geschäfte des täglichen Bedarfs sowie großzügige Grün- und Freiflächen geplant. Die zukünftigen Bewohner können sich zudem auf insgesamt rund zehn Hektar Grünfläche freuen, die öffentlich zugänglich und auf mehrere Flächen aufgeteilt sein wird.

 

Wohngebiet und Nahversorgungszentrum

 

An der Paul-Gerhardt-Allee in Pasing-Obermenzing befindet sich das rund 33 Hektar große Planungsgebiet für das neue, urban gehaltene Stadtquartier in Pasing. Direkt gegenüber liegt der wunderschöne Nymphenburger Schlosspark, der zu ausgiebigen Spaziergängen einlädt.

 

Das neu entstehende Quartier setzt sich aus insgesamt 13 unterschiedlichen Baugebieten zusammen. Durch die Bauweisen der Wohnanlagen sind vielfältige Wohnungstypen geboten, wie zum Beispiel Dielenhäuser, Galeriewohnungen, Stadt- und Etagenhäuser, die sich an unterschiedliche Bedürfnisse richten. Die polygonalen Wohnhöfe sind der Geometrie des Gleisdreiecks nachempfunden und verschaffen dem Projekt somit einen unverwechselbaren Charakter.

 

Am südwestlichen Eingang des Quartiers entsteht das neue Quartierszentrum. Mit Einzelhandelsflächen und Dienstleistern soll es zum Treff- und Orientierungspunkt für die Bewohner und Mitarbeiter des Nahversorgungszentrums werden. Zudem ist für die Bewohner eine eigene Infrastruktur mit Grundschule inklusive Dreifach-Sporthalle, mehreren Kindertagesstätten, Krippen sowie Kindergärten geplant.

 

Verkehrswege und -anbindungen

 

Das neue Quartier kann über die Peter-Anders- und die Berduxstraße sowie über die neu entstehende Hermine-von-Parish-Straße erreicht werden. Ein ebenfalls neuer, dreiarmiger Kreisverkehr, in den die Hermine-von-Parish-Straße münden wird, soll von der Nusselstraße in die Paul-Gerhardt-Allee übergehen.

 

Die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr ist durch eine bereits bestehende Buserschließung geboten. Das neue Wohngebiet sieht ergänzend dazu zwei Haltestellen vor, an denen ein Shuttlebus halten soll. Eine der Haltestellen wird direkt am Angela-Molitoris-Platz entstehen. Der Shuttlebus verkehrt zwischen dem Neubaugebiet und dem Nordausgang des Bahnhofs (über Nussel- und Gottfried-Keller-Straße).

 

In einer Radl-Stadt wie München wurde natürlich auch an Radfahrer und Fußgänger gedacht. Das lebendige Stadtteilzentrum Pasings und der Pasinger Bahnhof mit Nah- und Fernverkehr sind vom Quartier aus mit dem Bus oder Rad in ca. zehn  Minuten erreichbar. Innerhalb des neuen Stadtquartiers entsteht zudem ein weitläufiges Fuß- und Radwegenetz. Dafür sollen unter anderem drei neue Fuß- und Radwegbrücken realisiert werden. Die Projektplanung für zwei dieser Brücken – eine Brücke über die Offenbachstraße und eine Brücke bahnüberquerend nach Süden zur Straße „Am Knie“ – hat bereits begonnen. Ein umlaufender Fuß- und Radweg an der Ost- und Südseite des Areals soll das Quartier mit dem Nymphenburger Schlosspark  und dem Pasinger Bahnhof verbinden.

Aber auch die Anbindung mit dem Auto ist sehr gut: Die Auffahrten auf die A8, A96 und A99 sind in rund zehn Minuten erreichbar.

 

Landschaftspark und grüne Innenhöfe

 

Im südlichen und östlichen Bereich des Quartiers entsteht auch ein neuer, großzügiger Landschaftspark. Über Anger, die zwischen den Wohnhöfen liegen, wird der Weg in den Park gewiesen. Er verbindet den Würmkanal, den Park „Am Durchblick“ und den Nymphenburger Schlosspark mit dem neuen Quartier. Verschiedene Erlebnisflächen innerhalb des Landschaftsparks, wie ein Wasserspielplatz, der Kletterspielplatz „Spiel der Lüfte“, ein Rodelhügel mit riesiger Spielwiese und ein Volleyballfeld, bieten jungen und jung gebliebenen Abenteurern eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung im Grünen.

 

Die weitläufigen Innenhöfe der Wohnquartiere bieten ein hohes Maß an Privatsphäre und laden die Bewohner zum Verweilen ein. Sie sind mit liebevollen Grünanlagen ausgestattet und fördern mit Aufenthalts- und Spielflächen das gemeinschaftliche Zusammenleben der Bewohner.

 

Actionsportzentrum und weitere Freizeitmöglichkeiten

 

Mit dem geplanten Actionsportzentrum an der Paul-Gerhardt-Allee soll an der Südseite des Quartiers ein einmaliges Projekt entstehen. Die denkmalgeschützte Eggenfabrik und ein weiterer Neubau werden Sportfreunden auf einer Fläche von ca. 4.000 Quadratmetern ein abwechslungsreiches Actionsportangebot zur Verfügung stellen. Das Konzept für das Zentrum und das Raumprogramm wurden Ende 2017 vom Stadtrat genehmigt.

 

Aktuelle Trend- und Actionsportarten, wie beispielsweise Skateboarding und Freestyle-Biking, aber auch zukünftige Trends sollen in dem neuen Sportzentrum integriert werden. Von Anfängern über Fortgeschrittene bis hin zu Profis, Kindern, Jugendlichen und erwachsenen Sportlern, Schulklassen oder Jugendgruppen – das Actionsportzentrum steht allen offen, die an abwechslungsreichen und herausfordernden Sportarten interessiert sind. Im Fokus stehen 6- bis 18-Jährige, die mit dem Angebot Spaß an der Bewegung entdecken sollen. Für jede Sportart wird eine professionelle Betreuung vor Ort sein, die sich bei Bedarf um die Sportlerinnen und Sportler kümmert. Der Neubau soll mit einer Höhe von sieben bis zwölf Metern vor allem Fans des Parkour-Sports erfreuen. Geplant ist, dass diese auch das Dach des Neubaus für ihre Läufe nutzen können.

 

Darüber hinaus befindet sich das „Ambiance Sports & Spa“ nur wenige Minuten entfernt und ist bequem mit dem Rad oder Auto erreichbar. Auch das Westbad ist in ca. acht Fahrminuten erreichbar und bietet mit Schwimmbecken, Saunalandschaft, Außenwarmbecken, Dampfbad, Whirlpools und Erlebnisbecken den ganzen Sommer über eine ideale Freizeitgestaltung für Groß und Klein.

 

An der Ostseite des neuen Quartiers in München-Pasing realisiert die DEMOS aktuell das Neubauprojekt „PRISMA PASING“ in unmittelbarer Nachbarschaft zum Nymphenburger Schlosspark. Mit dem Projekt entstehen aktuell moderne 1- bis 4-Zimmer-Eigentumswohnungen mit hochwertiger Ausstattung und Terrasse, Loggia oder Dachterrasse. Die außergewöhnliche Fassade, unterschiedliche Gebäudehöhen, ein fünfeckiger Gebäudekörper sowie die riesige Parklandschaft im Innenhof verleihen „PRISMA PASING“ einen ganz besonderen Wohlfühlcharakter. Die Wohnanlage bietet die perfekte Mischung aus Stadtleben und Naturnähe und fügt sich optimal in das neue Stadtquartier ein.

 

Ihr DEMOS-Team