Das Münchner Alpenvorland – Teil 2
 

Die schönsten Ausflugsregionen im Sommer –
Teil 2 Berchtesgadener Land

Das Münchner Umland mit den nahen Alpen bietet im Sommer wunderbare Möglichkeiten zum Wandern, zum Mountainbiken und zu vielen Bergsportarten. Ob als Ausgangspunkt, als Ausflugsziel oder zur Rast – die schönen, bewirtschafteten Hütten bieten ein atemberaubendes Bergpanorama und sind immer eine Einkehr wert. In der folgenden dreiteiligen Serie stellen wir Ihnen die schönsten Ausflugsziele unterteilt nach Regionen vor:

Teil 2: Berchtesgadener Land – Mystische Bergwelt

Berchtesgaden mit dem sagenumwobenen „Watzmann-Gebirgsmassiv“, dessen neun Gipfel angeblich aus einer versteinerten Königsfamilie bestehen – ist in rund einer Stunde mit dem Auto von München über die A8 bequem erreichbar. Die Berchtesgadener Alpen sind ein beliebtes Ausflugsziel für viele Wanderer. Hier gibt es schöne Wanderwege für Anfänger ebenso wie anspruchsvolle Touren für Profi-Kletterer. Zusätzlich lohnt sich ein Ausflug an den „Königssee“ immer. Bei einer gemütlichen Brotzeit in den traditionsreichen Hütten und Almen lässt sich wunderbar entspannen und Energie tanken.

Die beliebtesten Ausflugsziele und Hütten der Region Berchtesgaden:

Blaueishütte – Höhe1.680 Meter, Wanderung von der „Ramsau“
Stöhrhaus – Höhe 1.894 Meter, Anspruchvoller Aufstieg von „Maria Gern“ aus
Kärlingerhaus – Höhe 1.630 Meter, im „Steinernen Meer“, Aufstieg von „St. Bartholomä“ aus
Kührointhütte – Höhe 1.420 Meter, Watzmann-Gebirge, Wanderung von der „Schönau“ aus
Kehlsteinhaus – Höhe 1.830 Meter, Historisches Ausflugsziel mit beeindruckendem Panorama
Reichenhaller Haus – Höhe 1.750 Meter, Wanderung von der „Padinger Alm“, Bad Reichenhall
Watzmannhaus – Höhe 1.930 Meter, „Hocheck, Watzmann“, größte Hütte mit 200 Betten

Ihr DEMOS-Team

 

PS: Von der DEMOS Eigentums-Wohnsiedlung „Glonner 9“ in Putzbrunn bei München sind es 148 Kilometer bis Berchtesgaden.