Die schönsten Skigebiete nahe München

22.12.2017

Raus in den Schnee, ab auf die Piste – wer in München wohnt, hat es zum Wintersport nicht weit. Viele Skigebiete sind von München aus nur rund eine Stunde entfernt. Wir haben Ihnen diesen Monat einige schöne Skigebiete zusammengestellt, die von München aus schnell zu erreichen sind.

 

Kaiserwinkl

Für Anfänger und Familien mit Kindern bietet das Skigebiet Zahmer Kaiser in Walchensee-Durchholzen/Tirol in der Nähe von Kufstein Abfahrten mit leichtem bis mittlerem Schwierigkeitsgrad. Von der bayerischen Hauptstadt aus erfolgt die Anfahrt zu dem 100 Kilometer entfernten Skigebiet schnell und bequem über die Autobahn. Wer mit dem Zug anreist, profitiert vom kostenlosen Shuttlebus zwischen Bahnhof Kufstein und dem Skigebiet.

Highlight: Das Skigebiet bietet ein betreutes Ski-Kinderland mit Schule und Nachtskilaufen (beleuchtete Piste am Amberglift, je nach Schneelage ein- bis zweimal wöchentlich).

Sudelfeld

Eines der beliebtesten Skigebiete nahe München ist das Sudelfeld, da es nur 80 Kilometer von München entfernt liegt. Es ist das größte zusammenhängende Skigebiet in Deutschland. Durch seine leichten bis mittelschweren Pisten ist es familienfreundlich, bietet aber auch mit der FIS-Weltcup-Strecke Herausforderungen für Profis. Die Saison dauert von Dezember bis April.

Highlight: Mit einem Familienskipass, einem Kinderland mit Kinderlift, dem Figurenwald und der Lernarena setzt das Skigebiet auf Familienfreundlichkeit.

Brauneck

Nur etwa 60 Kilometer von München entfernt erstreckt sich das Skigebiet Brauneck-Wegscheid bei Lenggries. Frühes Aufstehen lohnt sich. Denn dieses Skigebiet zählt zu den beliebtesten Skigebieten der Münchner. Entsprechend voll kann es hier werden. Insgesamt 34 Pistenkilometer mit leichtem, mittlerem und schwerem Schwierigkeitsgrad an den Hängen des Braunecks und Latschenkopfs bieten für jedermann die richtige Abfahrt. Mit zahlreichen Hütten und einem Panorama-Gipfelrestaurant in 1.500 Meter Höhe sind hier viele Möglichkeiten für Pausen vorhanden.

Highlight: Hier bietet sich Wintersport für jeden Geschmack – eine Weltcupabfahrt für geübte Sportler, einfache Abfahrten für Familien und Anfänger.

Spitzingsee

Fast genauso schnell wie Brauneck erreicht man auch das Skigebiet Spitzingsee. Rund um den See haben Wintersportler die Berge, Sutten, Rosskopf und Taubenstein zur Auswahl. Hier gibt es 25 Kilometer Piste mit den Schwierigkeitsgraden leicht, mittel und schwer zu entdecken. Am Donnerstag- und Freitagabend kommen auch Spätaufsteher auf ihre Kosten: Von 18:30 bis 21:30 Uhr ist die Piste bis ins Tal mit Flutlicht beleuchtet.

Highlight: Hier gibt es einen besonders für Snowboarder interessanten Snowpark und einen Kidspark für die kleinen Wintersportler.

SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental

Eine Fülle an Skigebieten rund um Scheffau, Ellmau, Going, Brixen im Thale und Hopfgarten bietet die SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental in den Kitzbüheler Alpen. Das Angebot an Pisten ist so groß, dass es sich durchaus lohnt, ein paar Tage hier zu verbringen. Viele Skifahrer schätzen besonders das nahe an der Autobahn gelegene Söll. Abends beginnt um 18:30 Uhr die Skinacht. Mittwochs bis samstags sind zehn Kilometer beleuchtete Piste beinahe bis zum Gipfel der Hohen Salve befahrbar. Ebenfalls im Brixental befindet sich das Skigebiet Kitzbühel, das in diesem Jahr zur besten Skiregion gekürt wurde, mit 179 Pistenkilometern, spannenden Snowboard-Funparks und schönen Naturrodelbahnen.

Highlight: Die SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental bietet 284 Pistenkilometer, 90 moderne Bahnen sowie über 77 urige Hütten.

Reit im Winkl

Etwa 90 Kilometer von München entfernt liegt das Skigebiet Reit im Winkl. Dieses Skigebiet teilt sich durch seine Lage an der Grenze in einen bayerischen und einen österreichischen Teil mit den Gebieten Winklmoosalm bzw. Steinplatte auf. Die Abfahrten sind auf der deutschen Seite einfacher, im Tiroler Teil ein wenig anspruchsvoller. Ob Abfahrtssport, Langlauf oder Winterwanderung oder Familienausflug, hier kommt jeder Wintersportler auf seine Kosten. Die Pisten sind hier in der Regel von November bis Anfang April geöffnet.

Highlight: Im Funpark können Wintersportler ihre Tricks auf auf Rampen unter Beweis stellen.

Garmisch-Partenkirchen und Zugspitze

Ebenfalls rund 90 Kilometer von München entfernt befinden sich Deutschlands höchste Skigebiete: Zugspitze und Garmisch-Classic. Das Skigebiet Zugspitze bietet durch seine Lage in 2.000 bis 2.700 Metern Höhe besondere Schneesicherheit. Sonnenanbeter können auch abseits der insgesamt 20 Kilometer langen Piste die winterlichen Sonnenstrahlen voll auskosten. Das zweite Skigebiet, „Garmisch-Classic“, bei Garmisch-Partenkirchen ist mit seinen größtenteils leichten bis mittelschweren Pisten vor allem auf Familien ausgerichtet. Mit dem Kinderland an der Hausbergbahn bietet sich auch den ganz kleinen Wintersportfans ein besonderes Erlebnis.

Highlight: Den geübteren Skifahrern steht im „Garmisch-Classic“ außerhalb der WM-Rennen die schwierigere Kandahar-Piste mit einer Steigung von 92 Prozent zur Abfahrt zur Verfügung.

 

Von Vaterstetten aus, wo derzeit unser Neubauprojekt „FreiRaum Vaterstetten“ entsteht, gelangen Sie mit dem Auto in nur rund einer Stunde zu den Skigebieten Brauneck-Wegscheid und Spitzingsee. Von Perlach-Süd benötigen Sie nach Garmisch-Partenkirchen etwa 1 Stunde und 15 Minuten und zum Sudelfeld rund 1 Stunde. Hier in Perlach-Süd realisieren wir derzeit unser Projekt „Irma-Uhrbach-Carré“.

Viel Vergnügen auf der Piste!

Ihr DEMOS-Team


Zurück zur Startseite ↵
© 2018 DEMOS Wohnbau GmbH