Die schönsten Badeseen in der Region – Teil 2

Mit vielen schönen und bekannten Seen gilt die Region südwestlich von München als beliebtes Ausflugsziel für warme Sommertage. Das abwechslungsreiche Freizeitprogramm an den Badeorten eignet sich für Familien und Singles sowie alle, die Action und Erholung suchen. In diesem Artikel präsentieren wir Ihnen die schönsten Badeseen, die vom Münchner Westen und der umliegenden Region aus gut zu erreichen sind.

 

Kochelsee

Der Kochelsee eignet sich besonders gut für Wanderungen. Viele Wanderwege sowie Bergtouren für Anfänger und erfahrene Wanderer sind hier zu entdecken. Etwas mehr Action ist beim Klettern geboten. Vor allem die Felsen in Altjoch sind beliebte Trainingsgebiete für Kletterer. Auch Radfahrern bieten sich in der Region um den Kochelsee zahlreiche Radstrecken mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden.

Mit dem Motorschiff „Herzogstand“ lässt sich die Landschaft des Kochelsees besonders gemütlich genießen. An der Seepromenade können außerdem Ruder- und Tretboote ausgeliehen werden. Wasserratten haben am Kochelsee die Wahl zwischen mehreren Badeplätzen zum Schwimmen und Sonnetanken.

Vom Kochelsee aus ist der nahe gelegene Walchensee gut mit dem Auto erreichbar. Hier liegt das imposante Walchenseekraftwerk, ein geschütztes Industriedenkmal, das zu den größten Hochdruckspeicherkraftwerken Deutschlands zählt. Besucher können sich über das Thema „Energie“ informieren und Wissenswertes zur Wasserkraft erfahren.

Highlight: Die Kristall-Therme „Kristall trimini“ verfügt auf 1.300 m2 über ein Freizeitbad, ein Thermalbad sowie eine Saunawelt. Von hier aus kann man einen traumhaften Ausblick auf den Herzogstand genießen.

Starnberger See

Zahlreiche Bademöglichkeiten und Wassersport in Form von Segeln, Tretbootfahren, Surfen und Stand-up-Paddeln bietet auch der Starnberger See. Mit den Schiffen der „weiß-blauen Flotte“ können sich Besucher gemütlich über den See befördern lassen und dabei den herrlichen Ausblick genießen.

Radfahrer können den See entweder komplett umrunden oder verschiedene Fahrradtouren entlang des Sees fahren. Der schöne Starnberger See eignet sich zudem für gemütliche Spaziergänge mit kleinen Pausen, um den Ausblick zu genießen, und für Wanderungen im Landkreis Starnberg. Auch Kulturliebhaber finden rund um den Starnberger See einige bekannte Sehenswürdigkeiten, wie die Votivkapelle zum Gedenken an König Ludwig II., die einen Besuch wert sind.

Highlight: Wer bereits am Starnberger See unterwegs ist, sollte der Roseninsel unbedingt einen Besuch abstatten. Mit der Fähre gelangen die Besucher von Feldafing zur romantischen Insel mit kleinem Museum sowie der Gartenanlage des Sommerhauses „Casino“.

Ammersee

Viele Touristen, Tagesausflügler und Einheimische erfreuen sich am Freizeitangebot des Ammersees. Vor allem die Möglichkeiten an sportlicher Betätigung sind hier nahezu unendlich. Mit dem Schaufelraddampfer „RMS Dießen“ oder der „RMS Herrsching“ lässt sich die herrliche Landschaft des Ammersees wunderbar genießen. Rund um den See können aber auch verschiedene Boote und vereinzelt Kanus ausgeliehen werden, um den See zu erkunden. Für Anfänger und Fortgeschrittene werden Kanadier- und Segelkurse angeboten. Erfahrene Stand-up-Paddler können das notwendige Equipment vor Ort leihen. Das angenehm warme Wasser des Ammersees lädt zudem zum Baden in einem der vielen Strandbäder rund um den See ein. Wer lieber ins Hallenbad geht oder sich auch bei schlechtem Wetter erfrischen möchte, kann dem Lechtalbad in Kaufering einen Besuch abstatten.

Darüber hinaus bieten sich auch an Land viele Beschäftigungen. Golfspieler können ihrer Leidenschaft am Golfplatz oder gemeinsam mit ihren Kindern am Minigolfplatz nachgehen. Wer seine Kinder alleine golfen lassen möchte, kann den gemütlichen Andechser Biergarten der Anlage besuchen oder die Zeit für einen Besuch des Klosters Andechs nutzen. In Utting am Ammersee haben Kletterbegeisterte die Möglichkeit, sich im Ammersee-Hochseil-Klettergarten auszutoben.

Highlight: Unvergessliche Ausblicke werden während des Helikopterrundflugs über den Ammersee geboten. Mit dem Doppeldecker „Tante Anna“ sind ab Bad Wörishofen Rundflüge über die Ammersee-Region, das Fünfseenland oder Neuschwanstein möglich.

Wörthsee

Nahe dem Ammersee befindet sich der Wörthsee. Der See hat aufgrund seiner geringen Tiefe eine angenehme Wassertemperatur und bietet sich deshalb besonders zum Baden an. An mehreren Badeplätzen und in den Strandbädern haben Besucher die Möglichkeit, sich auf den Liegewiesen oder Badestegen zu entspannen, das Wasser des Wörthsees zu genießen oder sich mit Snacks und Brotzeit vom Kiosk oder im Biergarten zu stärken. Selbstverständlich können auch hier Boote für eine gemütliche Bootsfahrt ausgeliehen werden. Bis Ende Oktober ist der Wörthsee mit seiner guten Wasserqualität zudem ein beliebter Treffpunkt für Angler. Wanderer können in rund drei Stunden den See umrunden oder einen der weiteren Wanderwege am Wörthsee sowie in der Region nutzen.

Highlight: Wie in Italien fühlen kann man sich dank der „Gondola Viaggiante“ auch in Bayern. In Bachern am Wörthsee ist es seit 2005 möglich, die venezianische Gondel für eine romantische Fahrt zu buchen und sich entspannt über den See fahren zu lassen.

 

Im Münchner Westen realisiert die DEMOS aktuell eine Reihe von Projekten wie die "HARFE mitte", die "GLEISHARFE süd" und die "NEUE VIELFALT FREIHAM". Von Freiham erreichen Sie den Ammersee mit dem Auto in etwa 20 Minuten und den Kochelsee in 45 Minuten. Mit dem ÖPNV gelangen Sie in rund 30 Minuten nach Starnberg und von dort aus an den schönen Starnberger See. Steinebach am Wörthsee ist mit der S-Bahn bequem in ca. 20 Minuten erreichbar.

Schöne Sommertage wünscht

Ihr DEMOS-Team