Die 5 wichtigsten Gründe für den Kauf einer Neubau-Immobilie
 

Wer in der glücklichen Lage ist, Wohneigentum erwerben zu können, steht oft vor der schwierigen Frage: neu oder gebraucht?

Kein Zweifel: eine ältere Immobilie kann sehr charmant sein. Gerade in München sind Altbauwohnungen aus der späten Gründerzeit oder Stadtwohnungen mit Stuckdecke heiß begehrt und oft entsprechend teuer. Und nicht selten bezahlt man für ein 20 Jahre altes Reihenhaus an einer Münchner U-Bahnstation sogar mehr, als für eine Neubauwohnung in SBahnnähe.

1. Neubauten sind auf dem Stand ihrer Zeit. Der rasante technische Fortschritt findet natürlich auch in Chemie, Physik, Elektronik und Mechanik statt, so dass man bei einem Neubau hochwertige, gesunde Baustoffe erwarten kann sowie sehr guten Schallschutz und Wärmedämmung. 2. Neu gebaute Häuser zeichnen sich auch durch zeitgemäße Energieeffizienz-Standards aus und haben damit einen vergleichsweise niedrigen Energieverbrauch. Das macht sich bei ständig steigenden Energiepreisen deutlich positiv im Geldbeutel bemerkbar. 3. Die Raumaufteilung von Neubauten ist oft deutlich moderner und ansprechender als bei Altbauten. Denn die Ansprüche an Wohn- und Lebensstile wandeln sich im Laufe der Jahre. Neubauten berücksichtigen die Anforderungen an zeitgemäße Wohnraum-Aufteilung und Wohnraum-Gestaltung. 4. Neubauten haben keine unentdeckten, altersbedingten Mängel. Jede neue Wohnung und jedes neue Haus wird vor der Übergabe an den Käufer von Sachverständigen (z.B. Bauleiter oder TÜV-Gutachter) sorgfältig geprüft. Die gesetzlich vorgeschriebene, fünfjährige Gewährleistungsfrist schützt den neuen Immobilienbesitzer zusätzlich. 5. Wichtig ist auch die Investitions- und Planungssicherheit. Bei einem Neubau kennt man seinen Finanzierungsbedarf und braucht keine Reserven für unvorhergesehene Maßnahmen vorhalten. Auch der Wert der neuen Immobilien ist ganz genau zu beziffern und die Prognose für eine zu erwartende Wertsteigerung kann in der Regel präziser getroffen werden, als bei einer Gebrauchtimmobilie.

Wenn das Herz also nicht sowieso schon an einer ganz bestimmten Altbauwohnung hängt, sollte man das Für und Wider von neu oder gebraucht immer sorgfältig abwägen. Im Einzelfall kann ein älteres Reihenhaus oder eine gepflegte Etagenwohnung ein Glücksgriff sein - in aller Regel ist ein Neubau jedoch nachhaltiger und bietet dem Immobilienkäufer mehr Sicherheit.